top of page
Suche

Zeit

Einmal das Hauptquartier gefunden, passte ich nun natürlich auf, welche Wege ich gehe, um es nicht wieder aus den Augen zu verlieren.

Eigentlich wollte ich nur einen Platz in der Sonne, aber es scheint, als haben Japaner nicht den Wunsch zu sitzen. Ich sah von weiten eine Achterbahn und wusste von Google Maps, das dies der Tokyo Dome war.

Der Weg war übersichtlich, also ging ich eben dort hin, immernoch auf der Suche nach einem Sitzplatz in der Sonne.

Hier spürte man sehr genau, dass es ein Anziehungspunkt für viele Touristen ist. Das essen entsprach ehr den amerikanischen und europäischen Richtungen, es gab Souvenierläden und auch Sushi.

Was es nicht gab war eine Bank in der Sonne.

Ich schlendertealso durch die mehrgeschossigen Einkaufsläden und entdeckte eine etwas unscheinbare Ecke, in der 4 Fußmassagegeräte standen und weil ich unbedingt sitzen wollte, gönnte ich mir eine Fußmassage und genoss es, einfach zu sitzen.

Danach bestellte ich mir noch einen Kaffee und schaute dem Treiben zu bis es Zeit wurde, zum Training zu gehen.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page