top of page
Suche

Ausdauer gefordert

Die Trainingsgruppe war heute etwas kleiner und so entschied sich der Sensei für eine ausdauernde Erwärmung, die mich trotz der geringen Größe des Dojos sehr ins Schwitzen brachte.

Es folgten Vierer – Kombinationen mit mir vertrauten Techniken, aber in Reihenfolgen, die mir wieder alles abverlangten.

Der große Unterschied hierbei ist es, dass die Kombinationen 2 Mal mit Zählzeit und dann selbständig gelaufen werden sollen. Ich musste mir also recht schnell abgewöhnen, mich auf die Zählzeiten und das „Abgucken“ zu verlassen und meine Komfortzone verlassen. Aber ich muss sagen, es klappt von Einheit zu Einheit besser.

Der Sensei korrigierte mich heute bei Ausführungen zweier Techniken, die ich eigentlich wissen sollte und das hat schon etwas in mir gearbeitet. Andererseits hat es mir auch wieder gezeigt, dass es nicht verkehrt war, die Prüfung noch etwas vor mir her zu schieben.

Zum Abschluss der Einheit stand die Tekki Shodan diesmal wieder im Mittelpunkt. Wieder wurde 2 Mal gezählt und Korrigiert und dann hieß es nur noch „Hajime“.

Der Dojo Kun und das Wischen des Dojos beenden auch hier das Training.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page