top of page
Suche

Aussichen

Meine Tochter fragte mich, ob ich traurig wäre, dass ich jetzt nicht in Japan bin. Und natürlich bin ich in dieser Situation froh, hier bei ihr in Deutschland zu sein. Auch ich habe mir bereits viele Gedanken darüber gemacht.

Der Blick 1 Jahr nach vorn zeigt mir leider sehr deutlich, dass im kommenden Jahr eine völlig andere Situation sein wird.

Wie immer wird voraussichtlich das JKA-Frühjahrstrainingslager am 2. Wochenende im April stattfinden. Jedoch ist Ostern bereits am 04.04.2021 und die Ferien beginnen bereits am 29.03.2021.  

In diesem Jahr wollte ich bereits 1,5 Wochen vor den Ferien fliegen, sodass ich in den Ferien zurück sein würde und zu Beginn der Schulzeit wieder voll und ganz für meine Tochter da sein würde.

Genau das wird nicht möglich sein, denn wenn das Camp am 2. Wochenende stattfindet, wäre am Montag danach bereits Schulbeginn und ich könnte nicht gleichzeitig in Tokio sein und am Montagmorgen hier für meine Tochter da sein. Auch hatte ich ihr versprochen, sie im kommenden Jahr nach Japan mitzunehmen. Das wiederum bedeutet, dass wir auf 14 Tage Ferien eingeschränkt sind. 

All das setzt voraus, dass ich alles komplett neu planen und organisieren muss. Im Moment weiß ich jedoch nicht, woher ich die Kraft dafür nehmen kann.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page