top of page
Suche

Spaziergang durch Fujisawa

Obwohl mein 2. Tag in Japan nicht so viel mit Karate zu tun hatte, war es doch ein interessanter Tag, um die japanische Realität etwas näher kenn zu lernen.

Alles in allem sind die Menschen hier unglaublich freundlich. Viele bieten mir ihre Hilfe an, wenn ich einfach nur mal in der Gegend rumstehe und mich umsehe. Größten Teils verstehen sie auch ein bisschen Englisch oder nehmen sofort ihr Telefon zum übersetzen zur Hand.

Da meine größte Schwachstelle der Bahnhof ist, wird mir auch dort geholfen und wenn ich am falschen Bahnsteig stehe ist es gar kein Problem, meine Suica Card wieder zurück zu setzen.

Dank Google Maps habe ich ja auch eine Hilfe, die mich immer wieder zurück bringt.

Ich bin also einfach los gelaufen und habe zuerst den Weg nach draußen genommen, um mir dort einen Teil des Shinbayashi Parks anzusehen, was bedeutete, viele Treppen hoch und runter zu müssen.

Wieder zurück in der Nähe meines Hotels, bummelte ich noch ein wenig durch die Geschäfte, bevor ich den Tag beendete.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page