top of page
Suche

Unzufrieden

Training für Training arbeitete ich trotz teilweise extremer Schmerzen an mir. Am liebsten hätte ich Zettel und Bleistift in meinem Gi, um bei den Erklärungen einfach mitschreiben zu können, denn ich schaffte es einfach nicht, mir neue Abläufe zu merken. Ich war gezwungen, mir eine eigene Strategie zu entwickeln, wie ich mich durch die Aufgaben hangeln konnte. Ich musste lernen, mir die Grundlagen einzuprägen, auf meinen Körper zu hören und zu überlegen, was am meisten Sinn machen würde. Ich wusste schließlich, dass im Ergebnis kurze, körpernahe Bewegungen schnell zum Ziel führen mussten. Ich wollte mehr lernen und ich merkte selbst, dass es an vielen Kleinigkeiten scheiterte.

Ich wollte Details wissen, Ich wollte konkrete Beschreibungen, um zu erfahren, was letztendlich das “richtige” Ergebnis sein sollte.

Ein: “ Das geht so.” reichte mir nicht, ich wollte wissen, was richtig ist und genau daran arbeiten.

Am liebsten hätte ich unseren Sensei stundenlang ausgefragt und mir alles Schritt für Schritt erklären lassen.

#www.stepbystepkarate.de #JKA

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page